Aktuelles - Seite 4

Trotz hochsommerlicher Temperaturen informierten sich viele interessierte Einwohner zu den Erweiterungsplänen der Gärtnerei Tröltzsch.

Nach FOB-Antrag: Knapp 100 Teilnehmer bei Vorstellung des geplanten Bauprojektes "Elsterblick" im Ährenfeld

30.06.2022 – Im Herbst des vergangenen Jahres stellte unsere FOB-Stadtratsfraktion einen Antrag auf eine offizielle Besichtigung des geplanten Bauprojektes "Elsterblick" am Görnitzer Weg. Hintergrund dazu war, dass Anwohner des Ährenfeldes sich von der Gärtnerei Tröltzsch, als verantwortlicher Vorhabenträger, nicht genügend aufgeklärt fühlten und die Pläne lediglich aus der Presse erfuhren. In Folge dessen hatten sich über die vergangenen Monate hinweg eine Reihe an Gerüchten und Sorgen angehäuft.
 
Da die Oelsnitzer Stadtverwaltung ihrer Zusage auf eine Besichtigung nicht nachkam und in Kürze die Beschlussfassung zum Bebauungsplan ansteht, machte unsere Stadtratsfraktion in den vergangenen Wochen Druck, so dass die Bürgerinnen und Bürger noch vor der Stadtratssitzung am 13. Juli über das Bauvorhaben vollumfänglich informiert wurden.

Am heutigen Donnerstag war es dann soweit. Ganze acht Monate nach Antragsstellung lud die Stadtverwaltung zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung auf das Gelände des Bauprojektes ein. Knapp 100 Bürgerinnen und Bürger nahmen diese Gelegenheit wahr, hörten sich die Pläne zur Firmenerweiterung interessiert an und stellten die Fragen die lange Zeit unter ihren Nägeln brannten. Nach knapp 90 Minuten konnten sich die Teilnehmer ein objektives Bild vom Bauvorhaben machen und eine Reihe an Missverständnissen ausräumen.
 
Die größten Sorgen bereiteten den unmittelbaren Anwohnern eine etwaige Ruhestörung, insbesondere in den Abendstunden sowie an Sonn- und Feiertagen. Hier versicherte die Oelsnitzer Bauamtsleiterin, dass dies klar im Bebauungsplan geregelt werde.
 
Am Ende waren die Teilnehmer mit dem Verlauf der Informationsveranstaltung, welche die gesamte Zeit über sachlich und konstruktiv verlief, mehr als zufrieden.
 
FOB-Vorsitzender Björn Fläschendräger: “Für unsere Stadtratsfraktion war es wichtig, dass beide Parteien zusammenfanden und im Rahmen eines konstruktiven Austauschs bestehende Missverständnisse ausräumen konnten. Aus dieser Sicht war unsere Antragsstellung am Ende von Erfolg gekrönt. Wir begrüßen die Erweiterungspläne der Firma Tröltzsch außerordentlich, da der Neubau mit Technikhalle, Gewächshaus, Schaugärten, Parkplätze sowie Campingstellplätze ein Zugewinn für unsere Stadt darstellen kann. Jedoch muss dies alles im Einklang mit der unmittelbaren Nachbarschaft erfolgen. Hierbei ist ein miteinander besser als mit dem "Kopf durch die Wand".
 
Lesen Sie dazu auch folgenden Artikel der Freien Presse: https://www.freiepresse.de/.../was-die-gaertnerei...
Seite 4