Aktuelles - Seite 2

FOB stellt Antrag für die Personalstelle eines Wirtschaftsförderers

29.04.2022 – Die Situation im Bereich Industrie und Wirtschaft bleibt durch die Folgen der Corona-Pandemie äußerst angespannt. Mit Blick auf die weltweite Störung der Lieferketten sowie den massiven Sanktionen gegenüber Russland, welche auch unsere Wirtschaft treffen werden, kommen zusätzliche Probleme auf die Unternehmen zu.

In solch angespannten und unsicheren Zeiten ist es aus Sicht unserer Wählervereinigung von elementarer Bedeutung, dass die Große Kreisstadt Oelsnitz/Vogtl. als Wirtschaftsstandort sowie Mittelzentrum durch einen hauptamtlichen kommunalen Wirtschaftsförderer gestärkt wird und durch dessen Arbeit am Ende möglichst unbeschadet aus der Krisenzeit hervor gehen.

Dies ist im besonderen Maße wichtig, da unsere Stadt ihre Haupteinnahmen aus der Zahlung der Gewerbesteuer generiert. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, auf kommunaler Ebene über einen kompetenten Ansprechpartner zu verfügen, welcher sich nicht nur für die Interessen der Unternehmen einsetzt, sondern auch vollumfänglich über die wirtschaftliche Situation der Stadt informiert ist.
 
Aus diesem Grund stellte der Vorsitzende unserer Stadtratsfraktion, Björn Fläschendräger, im Rahmen der Sitzung des Verwaltungs- und Finanzausschusses am 27. April, einen Antrag, welcher die Stadtverwaltung auffordert zum nächstmöglichen Zeitpunkt, spätestens jedoch nach der Vorstellung des neuen Personalkonzeptes, die Stelle eines Wirtschaftsförderers zu schaffen. Aus Sicht unserer Stadtratsfraktion hat sich dieser über die klassischen Pflichtaufgaben hinaus um folgende freiwillige Aufgabengebiete zu kümmern:
 
- Allgemeine Angelegenheiten der Wirtschaftsförderung
- Akquise von Fördermitteln und Förderprogramme
- Ausstellungen, Messen, Kongresse
- Beratungsleistungen
- Existenzgründungsberatung
- Förderung der Ansiedlung neuer Unternehmen
- Führung, Leitung und Steuerung sowie strategische Weiterentwicklung des Bereichs Wirtschaftsförderung
- Kontaktpflege und enge Betreuung der Unternehmen in der Stadt Oelsnitz/Vogtl.
- Planung, Koordination und Durchführung von Projekten zu wirtschaftsfördernden Themen und Umsetzung geeigneter regionaler Maßnahmen
- Standortmarketing u.a. mit der Profilschärfung der Stadt für einen Zuzug junger Familien
- Statistische Aufbereitung der Wirtschaftskennzahlen
- Vertretung wirtschaftspolitischer Interessen der Stadt durch Vernetzung und Zusammenarbeit mit Trägern der Wirtschaftsförderung, Wirtschaftsverbänden und regionalen Akteuren
- Wissens- und Technologietransfer
- Zukunftsorientierte Wirtschaftsentwicklung
 
Die im Antrag aufgeführten Aufgabengebiete sollen weniger als Manifest, sondern mehr als Grundlage für die kommenden Beratungen verstanden werden. Jede Fraktion des Oelsnitzer Stadtrates ist angehalten sich mit Änderungs-, Ergänzungs- bzw. Streichungsanträge hinsichtlich eines passenden Aufgabenprofils einzubringen.

Lesen Sie zu diesem Thema auch einen Artikel der Freien Presse: https://www.freiepresse.de/vogtland/oberes-vogtland/vorstoss-fuer-job-von-wirtschaftsfoerderer-artikel12145876
Seite 2